Die Hüpfburgenstadt für die ganze Familie

Einmal zahlen – den ganzen Tag Spaß!

Wetten, dass wir Sie begeistern?!

Ab 1. September geht es wieder los!
Mehr erfahrt ihr in Kürze wieder hier.

Zeltpalast:
Indoor / Outdoor
wetterunabhänig!

WIR HABEN BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN

Danke!

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei der Stadt Euskirchen und auch bei der Thermenwelt bedanken!
Vielen, vielen Dank für die blitzschnelle Reaktion und unseren neuen Standplatz auf nunmehr 8.000 qm anstatt 4.000 qm!

Die Hüpfburgenstadt für die ganze Familie

Familienfreundliche Preise im BCP-Hüpfburgenland

Einmal zahlen – den ganzen Tag Spaß!

DinoEi Hüpfburg
cowboy-indianer-huepfburg-400px

Tubing-Bahn XXL / Rodelbahn – auch für Erwachsene – exclusiv nur bei uns! 28m lang!

xxl-tubing-bahn

Hüpfen und Springen:

Das sind die Vorteile und Gründe

Hüpfen – zum Beispiel in einer Wasserpfütze – bringt Kindern meistens jede Menge Spaß. Von daher ist es in der Regel auch mit Lachen verbunden. Aber das Hüpfen und Springen sieht bei kleinen Kindern nicht nur niedlich aus, es gibt auch gute Gründe, die für das Hüpfen sprechen.

Durch das Hüpfen wird sowohl die Muskulatur Ihres Kindes gestärkt, als auch der Gleichgewichtssinn und die Koordination geschult. Ihr Kind lernt durch das Hüpfen seine körperlichen Fähigkeiten auszutesten. Auch wenn Erwachsene häufig Angst bekommen, wenn Sie ihre Kleinen von etwas runterspringen sehen, tun diese dies doch intuitiv meist mit Bedacht.

Schritt für Schritt trauen sie sich mehr zu. Sie schulen dadurch ungewisse Situationen richtig einzuschätzen und auch ihre Konzentration. Das Hüpfen bringt zudem den Kreislauf in Schwung. Es fördert sozusagen auf spielerische Weise das Herz-Kreislauf-System Ihres Kindes. Durch die Bewegung des Hüpfens wird auch ein emotionaler Moment beim Kind ausgelöst. So ist zu beobachten, dass Kinder, die hüpfen und springen, in der Regel gute Laune haben – im Gegensatz dazu, wenn sie aufstampfen.

Das Hüpfen und Springen hat daher eine wichtige Bedeutung für die motorische Entwicklung Ihrer Kinder. Aus den oben genannten Gründen sollten Sie es deshalb auch nicht verbieten, sondern eher fördern.